Frank Koch kandidiert für die CDU zum Bürgermeister der VG Zell

In einer gemeinsamen Sitzung von CDU-Gemeindeverbandsvorstand und CDU-Fraktion der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) wurde Frank Koch aus Bullay jeweils einstimmig als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) vorgeschlagen. Die finale Nominierung soll durch eine CDU-Mitgliederversammlung im Frühjahr erfolgen. Die Wahl zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) findet am 03. Juli 2022 statt. Der Amtsantritt erfolgt zum 01.01.2023. 

Frank Koch ist 56 Jahre alt, verheiratet mit Sigrid Koch geb. Bremm aus Briedel. Sein 20-jähriger Sohn Benedikt studiert Rechtspflege an der FH Schwetzingen. Der gebürtige Traben-Trarbacher lebt seit 1996 in der Verbandsgemeinde Zell, davon 23 Jahre bereits in Bullay. 

Er ist seit 1981 in verschiedenen Kommunalverwaltungen beschäftigt. In diese Zeit fällt  sein Studium an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung in Mayen zum Diplom-Verwaltungswirt (FH), das Studium zum Verwaltungsbetriebswirt (VWA) sowie die Fortbildung zum Statusamt A 14 (ehemals höherer Dienst). Bereits seit über 18 Jahren ist er Büroleiter der zwischenzeitlich fusionierten Verbandsgemeinde Traben-Trarbach.

Frank Koch wurde 2011 Mitglied des Verbandsgemeinderates Zell (Mosel). Seit 2014 ist er CDU-Fraktionsvorsitzender. Hiermit verbunden sind Mitgliedschaften in einer Vielzahl von Ausschüssen sowie im Aufsichtsrat der Zeller Land Tourismus GmbH. Daneben gehört er seit dem Jahr 2004 dem Ortsgemeinderat Bullay an und ist Mitglied des Festausschusses mit gleichzeitig umfassender ehrenamtlicher Tätigkeit für das Herbstfest Bullay.


In seiner Freizeit engagiert er sich neben seinem parteipolitischen Ehrenamt u.a. im TSV Bullay-Alf e.V.

Karlheinz Weis, stv. CDU-Fraktionsvorsitzender und 1. Stadtbei-geordneter stellte zur Nominierung durch Fraktion und Vorstand fest: „Frank Koch als Bürgermeister wird die Verbandsgemeinde Zell aufgrund seiner Persönlichkeit und Kompetenz nach vorne bringen.“ Egon Thomas, stv. Gemeindeverbandsvorsitzender ergänzte: „Mit ihm haben wir bereits jetzt im Vorstand und unserer Fraktion einen ausgesprochen kompetenten und stets ausgleichenden Ansprechpartner für die Belange der Menschen im Hunsrück und an der Mosel. Mit Ihm verfügt die CDU über einen für dieses Amt hervorragend geeigneten Bewerber. Die gesamte Partei stehe voll und ganz hinter ihm.“